window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-120511641-20');
Termine2019-08-26T12:19:05+01:00

Höhepunkte des Yukon und Alaskas (ab/an Anchorage)

Kanada • USA | Yukon • Alaska

Rundreise durch die großen Naturlandschaften des Nordens von Tundra über Hochgebirge bis zur Küste

0 /5
Neu
Unser Topangebot

3290 EUR

  • 1-20 Teilnehmer
  • 15 Tage
  • Schwierigkeit:
  • Veranstallter:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an:
+49 341-48736670
Oder Schreiben Sie uns eine Nachricht:
Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Termine & Preise

Bitte wählen Sie Ihre Wunschreise aus

vonbisPreis p.P.weitere Informationen
B G 29.05.2021 12.06.20213290 EUR D
Buchen
B G 12.06.2021 26.06.20213290 EUR D
Buchen
B G 26.06.2021 10.07.20213290 EUR D
Buchen
B 10.07.2021 24.07.20213290 EUR D
Buchen
B 24.07.2021 07.08.20213290 EUR D
Buchen
B 07.08.2021 21.08.20213290 EUR D
Buchen
B 21.08.2021 04.09.20213290 EUR D
Buchen
B 04.09.2021 18.09.20213290 EUR D
Buchen

Informationen zu Ihrer Reise

Yukon, Alaska – wer hat bei diesen Worten nicht Bilder von abenteuerlustigen Goldwäschern im Kopf, die auf der Suche nach dem ganz großen Glück alles hinter sich ließen? Sie finden auf Ihrem Weg ganze Ortschaften, in denen die historischen Gebäude dieser Zeit erhalten geblieben sind und liebevoll restauriert wurden. Aber Alaska und der Yukon sind nicht nur aus geschichtlicher Perspektive interessant. Hier im hohen Norden des amerikanischen Kontinents werden Sie auch eine gewaltige Natur mit Gletschern und imposanten Bergmassiven entdecken, während Sie auf einigen der landschaftlich schönsten Straßen der Welt fahren. Sie erleben die kanadische Tundra entlang des Dempster Highway, fahren über den Alaska Highway zum größten zusammenhängenden Gletschergebiet der Welt und genießen die einzigartige Natur des Denali-Nationalparks. Mit etwas Glück beobachten Sie in diesen spektakulären Regionen Bären, Karibus, die sehr scheuen, schneeweißen Dallschafe oder – entlang der Küste zwischen Valdez und Whittier – sogar Wale. Eine Reise für Abenteuerlustige, die nicht auf den Komfort guter Hotels verzichten und trotzdem die einsame Natur des Nordens erkunden möchten.

Höhepunkte

  • Abwechslungsreiche Rundreise mit vielen Ausflügen
  • Auf den Spuren des Goldrausches
  • Einsame unverfälschte Natur im Denali und Kluane NP
  • Beobachtung von Dallschafen, Grizzlys, Karibus, Walen
  • Spektakuläre Highway-Strecken: Tundra, Seen, Flüsse, Gletscher, Bergketten

Das Besondere dieser Reise

  • Fährfahrt durch den Prince William Sound
  • Ausflug in die Tombstone Mountains

Verlauf Ihrer Reise

1. Tag: Anchorage

Individuelle Anreise nach Anchorage. Empfang am Flughafen durch den Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Anchorage – Denali NP

Sie verlassen die größte Stadt Alaskas und fahren Richtung Denali-Nationalpark. Hier erwartet Sie eine atemberaubende Landschaft mit Gletschern in der Ferne und Biberdämmen im nahen Fluss. Am Nachmittag optional Gletscherflug in der Nähe des Denali (ca. 1h). Übernachtung im Hotel in der Nähe des Parks.

3. Tag: Denali NP

Den Vormittag verbringen Sie im Denali-Nationalpark auf der Suche nach Wildtieren. Im speziellen, parkeigenen Bus geht es bis zum Wonder Lake, dem größten See der Region. Bei gutem Wetter erblicken Sie den majestätischen Denali (6194 m). Mit ein wenig Glück sehen Sie Wölfe, Dallschafe, Elche, Karibus und Grizzlys. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Denali NP – Fairbanks

Fahrt nach Fairbanks, unterwegs Stopp in Nenana mit der Möglichkeit, das Alaska-Railroad-Museum zu besuchen. Der Nachmittag ist für Erkundungen in Fairbanks eingeplant: Besuchen Sie den Pioneer Park, das Alaska Dog Mushing Museum oder eines der vielen guten Restaurants. Wir empfehlen eine Raddampferfahrt auf dem Chena River (optional). Übernachtung im Hotel.

5. Tag: Fairbanks – Dawson City

Vorbei an zahllosen Flüssen und Seen geht es südwärts, unter anderem auf dem „Top of the World Highway“. Jenseits der Baumgrenze durchfahren Sie alpine Hochplateaus und überqueren am Little Gold Creek den höchst gelegenen Grenzübergang zwischen Kanada und den USA. Am Nachmittag erreichen Sie den Yukon River, Fährüberfahrt nach Dawson City. Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Dawson City

Im historischen Städtchen Dawson wird noch heute nach Gold gegraben. Wer möchte, kann selbst sein Glück versuchen (optional). Sie besichtigen den berühmten Bonanza Creek, die Jack London Cabin, das Goldgräber-Museum, den Midnight Dome (den Hausberg) und bummeln durch die Straßen mit den liebevoll restaurierten, original erhaltenen Gebäuden. Abends Besuch von Diamond Tooth Gerties mit Casino und Cancan-Show. Übernachtung wie am Vortag.

7. Tag: Dempster Highway

Fahrt auf dem Dempster Highway, der einzigen Straßenverbindung zur am Polarmeer gelegenen Stadt Inuvik. Entdecken Sie die Tombstone Mountains und staunen Sie über die spektakuläre Tundra-Landschaft, die zu jeder Jahreszeit einen einzigartigen Reiz hat. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Dawson City – Whitehorse

Über den Klondike Highway geht es bis Whitehorse, unterwegs sehen Sie immer wieder den mächtigen Yukon River. Sie besichtigen die berüchtigten Five Finger Rapids – eine gewaltige und für Schiffe gefährliche Stromschnelle. Alte Poststationen, Rasthäuser und Ortschaften erinnern immer wieder an die Zeit des Goldrausches. Übernachtung im Hotel.

9. Tag: Skagway

Fahrt über den Klondike Highway zur alten Küsten-Goldgräberstadt Skagway. Landschaftliche Sehenswürdigkeiten laden zu kurzen Stopps ein, z.B. an der Carcross Desert, der kleinsten Wüste der Welt, oder am Emerald Lake, der auch Rainbow Lake genannt wird. Optional spektakuläre Bahnfahrt über den White Pass. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: Whitehorse – Haines Junction

Kurze Fahretappe über den Alaska Highway. Ankunft in Haines Junction am Fuße des Kluane-Nationalparks. Der weitestgehend unberührte Nationalpark ist der größte Kanadas und beherbergt neben einer vielfältigen Tierwelt auch das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarregionen. Je nach Interesse der Gruppe geführte Wanderung im Nationalpark. Optional Flug im Buschflugzeug oder Helikopter über die imposante Gletscherwelt. Übernachtung im Hotel.

11. Tag: Haines Junction – Tok

Es geht zunächst entlang des malerischen Ufers des riesigen Kluane Lake. Halt am Sheep Mountain Visitor Center. In den umliegenden Bergen bestehen beste Chancen, einige der seltenen Dallschafe zu beobachten. Übernachtung im Hotel in Tok.

12. Tag: Tok – Valdez

Fahrt über den Tok Cutoff Highway, entlang zahlloser Flüsse, Seen und Gletscher, weiter an die Pazifikküste zur kleinen Hafenstadt Valdez. Spektakulär ist dabei die Überquerung des Küstengebirges mit direkt an der Straße gelegenen Wasserfällen. Valdez wurde bekannt, weil hier die Trans-Alaska-Pipeline endet. Übernachtung im Hotel.

13. Tag: Valdez – Whittier – Seward

Mit der Fähre geht es vorbei an kalbenden Gletschern durch den Prince William Sound, zweifellos einer der landschaftlichen Höhepunkte Alaskas. Mit ein wenig Glück bekommen Sie neben Seeottern und Papageientauchern auch Seelöwen oder sogar Wale zu sehen. Wieder an Land kurzer Besuch des Portage-Gletschers. Übernachtung im Hotel in Seward.

14. Tag: Seward – Anchorage

Vormittags Möglichkeit zur Kenai-Fjord-Tour (optional). Fahrt entlang des Turnagain-Meeresarms bis nach Anchorage. In der Bucht werden oft Belugawale gesichtet! In Alaskas größter Stadt gibt es viel zu entdecken: das Kunstmuseum, das Museum für Geschichte, typisch amerikanische Shoppingmalls, gemütliche Kneipen und kleine Hausbrauereien. Übernachtung im Hotel.

15. Tag: Abreise

Vor dem Abflug können Sie je nach Zeit noch verschiedene Ausflüge unternehmen, z.B. zum größten Flugplatz für Wasserflugzeuge am Lake Spenard. Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise oder Verlängerung.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen zu Ihrer Reise

Enthaltene Leistungen

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Flughafentransfers in Anchorage
  • Fährfahrt im Prince William Sound
  • Eintritt für Diamond Tooth Gerties und Goldgräbermuseum in Dawson City
  • alle Nationalparkgebühren und Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 14 Ü: Hotel im DZ

Nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • ESTA-Registrierung USA (ca. 14 US$), eTA-Registrierung Kanada (ca. 7 CA$)
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise & Zusatzinformationen zu Ihrer Reise

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 1, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.


Die Buchung eines halben Doppelzimmers ist bei dieser Tour nicht möglich.
Kurzfristige Änderungen im Reiseverlauf sind möglich und liegen im Ermessen des Tour-Guides.

Anforderungen

Die kurzen und einfachen Wanderungen mit leichtem Tagesrucksack sind für alle mit normaler Konstitution (auch Anfänger) geeignet.

Karte Ihrer Reise

  • Die Hauptstraße in Whitehorse
  • Viele Gebiete im Yukon sind nur per Wasserflugzeug erreichbar
  • Weißkopfseeadler
  • Historische Häuserfronten in Dawson City
  • Das historische Schiff Keno in Dawson City
  • Einzigartige Bauwerke in Dawson City
  • Die Aussicht vom Midnight Dome – dem Hausberg von Dawson City
  • Fantastisches Lichtspektakel am Rande des Kluane NP
  • Atemberaubende Gletscher im Kluane NP
  • Die St-Elias-Berge bieten riesige Täler
  • Rundflug über den Kluane NP
  • Die Aussicht auf den Kluane Lake ist von oben einfach atemberaubend
  • Der Kluane NP ist auch bekannt für die dort vorkommenden Dallschafe
  • Am Rande des Kluane NP
  • Grizzlybär beim Faulenzen
  • Besuch einer Huskyfarm
  • Carcross Desert – die kleinste Wüste der Welt
  • Malerei an den Hauswänden in Carcross
  • Mit dem Zug geht es Richtung Alaska
  • Mit der White Pass & Yukon Route entlang des Lake Bennett
  • Atemberaubende Aussicht am Anfang des Chilkoot Trails

Kanada – Reise in den Yukon

Jacqueline Janew | 22.07.2014

Wenn man in Kanada um 23.00 Uhr noch die Sonne genießen kann, Bärenspuren am Straßenrand findet, überall Schlittenhunde sieht und fantastische Bergkulissen hinter jeder Kurve erscheinen, ist sofort klar – das ist der Yukon.

Die nördliche Provinz Kanadas an der Grenze zu Alaska hat mich völlig begeistert. Nur knapp 34.000 Einwohner leben in dieser einzigartigen Region, die landschaftlich und kulturell sehr viel zu bieten hat. Hinter jeder Straßenkurve könnte ein Bär, Elch oder sogar ein Stachelschwein „lauern“ und das perfekte Fotomotiv bilden. So entdeckten wir einen Grizzly schlafend in der Nähe der Straße, einen Schwarzbären direkt neben unserer Lodge und sahen fast täglich einen der wunderschönen Weißkopf-Seeadler.

Nicht nur die Natur, auch die Geschichte dieser Provinz ist einzigartig. Egal ob in der Hauptstadt Whitehorse oder in der historischen Stadt Dawson City – überall gibt es Skulpturen, Museen und Geschäfte, die an den berühmten Goldrush im Yukon erinnern. Aber auch noch heute gibt es hunderte aktive Goldminen in der Gegend um Dawson City, weshalb diese kleine gemütliche Stadt nicht nur bei Touristen beliebt ist.

Zwischen den Städtebesuchen konnte ich in einem Kanu auf dem Yukon River oder bei einem Reitausflug in die Wälder die einzigartige Natur dann richtig genießen. Die absolute Stille der Wildnis ist atemberaubend. Kein Geräusch ist zu hören, während man den Fluss im Kanu entlang gleitet, an einem der wunderschönen Seen die nicht untergehende Sonne genießt oder vor den schneebedeckten Bergen versucht, die gigantische Kulisse auf ein Foto zu bekommen. Der Yukon ist für Naturliebhaber der absolut richtige Ort, um Abenteuer, Tierbeobachtung und vollkommene Ruhe in einem Urlaub zu kombinieren.

Eure Jacqueline Janew, Verkaufsmanager Nordamerika und Nordeuropa j.janew@diamir.de

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und unseren Datenschutzbestimmungen zu. » Weitere Infos Einstellung Ok

Datenschutzeinstellungen