window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-120511641-20');
Termine2019-08-26T12:19:05+01:00

Höhepunkte Marokkos

Marokko

Eindrucksvolle Schlangenbeschwörer, kunstvolle Königspaläste, quirlige Märkte und kulinarische Spezialitäten

Unser Topangebot

940 EUR

  • 2-12 Teilnehmer
  • 8 Tage
  • Schwierigkeit:
  • Veranstallter:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an:
+49 341-48736670
Oder Schreiben Sie uns eine Nachricht:
Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Termine & Preise

Bitte wählen Sie Ihre Wunschreise aus

vonbisPreis p.P.weitere Informationen
B 24.06.2023 01.07.2023940 EUR D
Buchen
B G 26.08.2023 02.09.2023990 EUR D
Buchen
B 09.09.2023 16.09.2023940 EUR D
Buchen
B 30.09.2023 07.10.2023990 EUR D
Buchen
B G 14.10.2023 21.10.2023990 EUR D
Buchen
B G 04.11.2023 11.11.2023990 EUR D
Buchen
B 18.11.2023 25.11.2023940 EUR D
Buchen
B G 09.03.2024 16.03.2024940 EUR D
Buchen
B 30.03.2024 06.04.20241040 EUR D
Buchen

Informationen zu Ihrer Reise

Marhaba im Königreich Marokko. Kaum vier Flugstunden von Deutschland entfernt erleben Sie eine Welt, wie Sie sie sonst nur aus dem Märchenbuch kennen: prachtvolle Paläste, ehrwürdige Koranschulen, farbenfrohe Märkte und allen voran freundliche und aufgeschlossene Menschen, die Ihnen gern einen Einblick in Ihre eigene Lebenswelt gewähren.

Die Berge des Atlas, Wasserfälle und Sandstrände

Jedoch nicht nur kulturell, sondern auch landschaftlich hat das Land in Nordafrika eine ganze Menge zu bieten: Schneebedeckte Berggipfel, tosende Wasserfälle oder endlose Sandstrände werden Sie auf Ihrer Reise durch Marokko begeistern. Wir haben Ihnen passend dazu eine Reise zusammengestellt, auf der Sie innerhalb einer Woche kompakt und intensiv diese verschiedenen Facetten kennenlernen werden.

Königstädte Rabat, Meknes, Fes sowie die „Rote Perle“ des Südens – Marrakesch

Von der Atlantikküste reisen Sie in das kulturelle Herz des Landes – in die Königstädte Rabat, Meknes und Fes. Entlang des mächtigen Mittleren-Atlasgebirges geht die Reise weiter in Richtung Süden gen Marrakesch. Am Fuße des Hohen Atlas haben Sie genügend Zeit, die „Rote Perle“ des Südens zu erkunden. In wohl keinem anderen Land der Welt erleben Sie so viel Abwechslung und Faszination in so kurzer Zeit, wie auf dieser Reise.

Höhepunkte

  • Alle vier Königsstädte in einer Reise erleben
  • Besuch der antiken Römersiedlung Volubilis
  • Marrakesch – die „Rote Perle des Südens“
  • Mittlerer Atlas: Berberaffen und Zedernwälder
  • Optional: Marokkanischer Kochkurs in Marrakesch
  • Optional: Verlängerung im Küstenort Essaouira

Das Besondere dieser Reise

  • Älteste Straßenmusik der Welt live in Marrakesch auf dem Hauptplatz Djemaa el Fna erleben

Verlauf Ihrer Reise

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach Casablanca. Je nach Ankunftszeit besteht die Möglichkeit erste Besichtigungen zu unternehmen. Die größte Attraktion von Casablanca ist die Moschee Hassan II, die Sie am nächsten Tag mit einer Führung auch von Innen besichtigen werden. Übernachtung im Melliber Appart Hotel.

2. Tag: Casablanca – Rabat – Fes 1×F

Nach dem Frühstück besichtigen Sie die berühmte Moschee Hassan-II. in Casablanca. Anschließend fahren Sie nach Rabat, eine der Königsstädte. Während einer geführten Erkundung sehen Sie den Königspalast (Außenbesichtigung), das Regierungsviertel und den Hassan-Turm, als Wahrzeichen der Stadt sowie das Mausoleum von Mohammed V und die Grabstätte der Meriniden Sultane. Dem Mittleren-Atlas immer näher kommend erreichen Sie Fes, die älteste der vier Königsstädte. Die häufig als Kulturhauptstadt bezeichnete Stadt liegt sanft eingebettet in den grünen Ausläufern des Atlasgebirges. Übernachtung im Riad Ghita. (Fahrzeit ca. 5h, 300 km).

3. Tag: Fes – Stadtführung Meknes – Römerstadt Volubilis – Fes 1×F

Den heutigen Tag beginnen Sie mit der Besichtigung von Meknes, bekannt durch ihre 40 Kilometer lange Stadtmauer und das aufwendig verzierte Stadttor Bab Mansour. Besonders interessant sind die ehemaligen Stallungen, der Vorratsspeicher und das Wasserbecken. Im Anschluss fahren Sie weiter nordöstlich zu der römischen Ruinenstadt Volubilis oder auch „Walili“ genannt, mit sehr gut erhaltenen Monumenten aus der Zeit des antiken Rom. Unweit der Ruinenstadt liegt der bekannteste Wallfahrtsort und die wohl älteste Stadt Marokkos – Moulay Idriss. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2-3h, 120 km).

4. Tag: Besichtigung der Königsstadt Fes 1×F

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie zur Burg des Südens, von wo Sie einen herrlichen Panoramablick über die „alte“ und „neue“ Stadt haben. Auf der Fahrt zurück in die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Altstadt lohnt sich der Halt an den prunkvollen Eingangstoren am königlichen Palast im Jüdischen Viertel. Ebenso wunderbar verziert ist das blaue Stadttor „Bab Bau Jeloud“ durch welches Sie in den besterhaltenen Altstadtbezirk Marokkos gelangen. Gemeinsam mit Ihrem Stadtführer durchstreifen Sie das Labyrinth aus engen farbenprächtigen Händler- und Handwerksgassen. Neben dem traditionellen Gerbereiviertel besuchen Sie die ehemalige Koranschule Bou Inania und die Kairouine-Moschee. Nach Ende der Führung haben Sie Zeit für eigene Erkundungen. Wie wäre es mit einem marokkanischen Minztee in einem der zahlreichen kleinen Cafés zwischen den bunten Souks der Medina? Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Fes – Bin el Ouidan 1×F

Sie verlassen das königliche Fes und fahren Richtung Süden durch die von Berberaffen bewohnten Zedernwälder des landschaftlich sehr reizvollen mittleren Atlas. Hinter der Provinz Azilal erreichen Sie Bin El Ouidan (zwischen zwei Seen), zwischen der Hauptkette der mittlere Atlas und dem Hohen Atlas gelegen. Die Sehenswürdigkeit der Gegend ist der riesige Stausee von Bin El Ouidan, der sich zwischen Wäldern und Bergen sanft in die Landschaft einfügt. Übernachtung im Hotel Tigmi Dar Samy. (Fahrzeit ca. 6 h, 360 km).

6. Tag: Ouzoud- Wasserfälle – Königsstadt Marrakesch 1×F

Nach der entspannten Nacht und einem reichhaltigen Frühstück setzen Sie Ihre Fahrt über Azilal fort. Mittagessen in Ouzoud. Danach besichtigen Sie die höchsten und schönsten Wasserfälle Marokkos (ca. 100 Meter) in einem wunderschönen
Waldgebiet. Weiterfahrt über tolle Landschaften in die meist besuchte Stadt Marokkos: Marrakesch. Übernachtung im Riad El Grably. (Fahrzeit ca. 3-4 h, 200 km).

7. Tag: Stadtbesichtigung von Marrakesch 1×F

Nach einem gemütlichen Frühstück besichtigen Sie mit Ihrem Stadtführer die Medina (Altstadt) mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten: Die Koutubia-Moschee, den riesigen Platz Djemaa el Fna, die farbenprächtigen Souks mit ihren orientalischen Düften, die Saadier Gräber mit dem Bab Agnau, dem schönsten Tor von Marrakech und der Bahia-Palast, ein ehemaliger Palast eines Großwesirs mit wunderbarer orientalischer Dekoration. Der restliche Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Sie können sich in einem traditionellen Hammam Dampfbad entspannen oder weitere Besichtigungen auf eigene Faust unternehmen. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag: Abreise 1×F

Nach dem „Tausend und eine Nacht“ Aufenthalt in Marrakesch endet Ihre Reise. Individuelle Verlängerung oder Heimreise.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen zu Ihrer Reise

Enthaltene Leistungen

  • Deutsch sprechender, lokaler Fahrer-Guide bei 2-3 Teilnehmern
  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung ab 4 Teilnehmern (2.-7. Tag)
  • wechselnde, lizenzierte Stadtführer in Rabat, Meknes, Fes, Volubilis und Marrakesch
  • alle Fahrten in Minibussen
  • alle Eintritte laut Programm
  • 5 Ü: Riad im DZ
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F

Nicht in den Leistungen enthalten

  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge, Eintritte, NP-Gebühren, Permits etc.
  • evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise & Zusatzinformationen zu Ihrer Reise

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 2, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Interesse und Toleranz für andere Kulturen sowie Hitzeverträglichkeit und Teamgeist sind Voraussetzung für diese Reise.

Karte Ihrer Reise

  • Moschee Hassan II in Casablanca
  • Antike Monumente des ehemaligen römischen Handelszentrums Volubulis
  • Unterwegs am Fuße der alten Stadtmauer Rabats
  • Marktplatz Jemaa El-Fna in Marrakesch
  • Die giganitischen Ouzoud-Fälle – einer der schönsten Orte Marokkos
  • Im Inneren der Hassan II. Moschee
  • Der Königspalast Dar al-Makhzen in Fés
  • Der Ouzoud-Wasserfall – ein unglaubliches Naturspektakel inmitten Marokkos
  • Grünes Minarett der großen Moschee in Meknès
  • Blick auf die Stadt Moulay Idriss
  • Das reich verzierte Staddtor Bab Boujeloud

Marokkos – Bunter Mix aus Kultur, Landschaft, Menschen und Düften

Dirk Heinrich | 24.01.2020

Marokko sollte man mal besucht haben. Und wer nicht mit viel Zeit gesegnet ist, für den bietet sich die „Höhepunkte Marokkos“ hierfür geradezu an.

Unsere Reisegruppe mittlerer Größe wurde während unseres Aufenthaltes von Hassan betreut, ein sehr freundlicher, aufgeschlossener Berber, der im Großen Atlas aufgewachsen ist. Aufgrund seiner Herkunft konnte er uns viel über das einfache Leben auf dem Land erzählen. Gleichzeitig war er durch das moderne Marrakesch geprägt, die Stadt, die mittlerweile sein neues Zuhause geworden ist.

Die vier Königstädte standen auf unserem Reiseprogramm: Rabat, Meknès, Fès und Marrakesch. Jede hat dabei ihren ganz eigenen Charme, wobei das Gewirr aus den engen Gassen der Medinas, bunten Marktständen und Menschen verschiedenster Herkunft eine ganz besondere Faszination ausübt. Und in all das mischen sich überall die verschiedensten Düfte: Gewürze, Früchte, Gegrilltes, Leder, Kaffee und Tee.

Das Land ist mit seinen vielen Moscheen, Koranschulen, Königspalästen sowie der ältesten Universität der Welt in Fès sehr reich an Kultur und besonders für Freunde islamischer Architektur zu empfehlen. Auf unserer Reise wurde uns aber auch bewusst, wie vielfältig Marokko eigentlich ist. Allgemeinhin bekannt für Sand- und Steinwüsten präsentiert sich das Land vor allem im nördlichen Teil als sehr grün und mit weiten fruchtbaren Ebenen versehen. Die Route führte uns zu Zedernwäldern, dem schweizerisch anmutendem Bergstädtchen Ifrane, Wasserfällen und blühenden Obstplantagen. Und immer wieder die beeindruckende Kulisse der schneebedeckten Gipfel des Hohen Atlas in der Ferne.

Marokko – ein bunter Mix aus Kultur, Landschaft, Menschen und Düften, ein kontrastreiches, interessantes Land, in dem es viel zu entdecken gibt!

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und unseren Datenschutzbestimmungen zu. » Weitere Infos Einstellung Ok

Datenschutzeinstellungen