window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-120511641-20');
Termine2019-08-26T12:19:05+01:00

Im Herzen des Himalaya

Nepal

Klassische Wanderreise zum Poon Hill für Nepaleinsteiger und die kulturellen Höhepunkte des Landes entdecken

4.6 /5
Neu
TOP-RATED
Unser Topangebot

2290 EUR

  • Inklusive Flüge
  • 4-12 Teilnehmer
  • 15 Tage
  • Schwierigkeit:
  • Veranstallter:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an:
+49 341-48736670
Oder Schreiben Sie uns eine Nachricht:
Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Termine & Preise

Bitte wählen Sie Ihre Wunschreise aus

vonbisPreis p.P.weitere Informationen
B 12.02.2021 26.02.20212290 EUR D
Buchen
B 05.03.2021 19.03.20212390 EUR D
Buchen
B 26.03.2021 09.04.20212540 EUR D
Buchen
B 16.04.2021 30.04.20212390 EUR D
Buchen
B 07.05.2021 21.05.20212290 EUR D
Buchen
B 01.10.2021 15.10.20212490 EUR D
Buchen
B G 16.10.2021 30.10.20212590 EUR D
Buchen
B G 12.11.2021 26.11.20212490 EUR D
Buchen
B 03.12.2021 17.12.20212390 EUR D
Buchen
B 11.02.2022 25.02.20222390 EUR D
Buchen
B 04.03.2022 18.03.20222490 EUR D
Buchen
B 25.03.2022 08.04.20222490 EUR D
Buchen
B 15.04.2022 29.04.20222590 EUR D
Buchen
B 06.05.2022 20.05.20222390 EUR D
Buchen

Informationen zu Ihrer Reise

Auf unserer beliebten Nepal-Rundreise erleben Sie die perfekte Mischung aus Kultur und Natur. Sie begeben sich auf eine leichte Wandertour in die faszinierende Bergwelt des Himalaya und erkunden ausgiebig die hiesigen Kulturschätze. Dabei sehen Sie ein Land, wie es abwechslungs- und kontrastreicher kaum sein könnte.

UNESCO-Welterbestätten im Kathmandutal

Entdecken Sie zum Auftakt die wichtigsten kulturellen und religiösen Höhepunkte von Kathmandu: den Affentempel von Swayambhunath, die Verbrennungsstätten von Pashupatinath und den größten buddhistischen Stupa der Welt in Boudhanath. Die Besichtigung der altertümlichen Königsstadt Bhaktapur rundet das Programm ab.

Grandioses Himalaya-Panorama vom Poon Hill

Danach wandern Sie eine Woche zu Füßen schneebedeckter Berge im Annapurna-Gebiet. Es erwarten Sie urige Bergdörfer inmitten subtropischer, moosbehangener Eichen- und Rhododendronwälder. Unterwegs haben Sie immer wieder herzlichen Kontakt mit dem Bergvolk der Gurung. Wenn auf dem Aussichtsberg Poon Hill (3210 m) die ersten Sonnenstrahlen die eisigen Gipfel der Dhaulagiri- und Annapurna-Bergkette in ein warmes Licht tauchen, haben Sie den höchsten Punkt der Tour erreicht. Ein besonderer Moment.

Ausklang in Pokhara am Phewa-See

Im Anschluss genießen Sie alle Annehmlichkeiten in der malerisch am Phewa-See gelegenen Stadt Pokhara. Zahlreiche Cafés und Restaurants entlang der Uferpromenade laden zum Verweilen ein. Mit Blick auf Annapurna und Machhapuchare nehmen Sie allmählich Abschied von der imposanten Bergwelt.

Höhepunkte

  • 7 Tage wandern auf der kleinen Annapurna-Runde: dichte Wälder, urige Bergdörfer und weiße Gipfel
  • Sonnenaufgang vom Aussichtsberg Poon Hill
  • Ghandruk, schönstes Dorf Nepals mit Blick auf den gewaltigen Machhapuchare
  • Pokhara, malerische Oase am Phewa-See
  • Panoramaflug entlang des Himalaya
  • Welterbestätten Kathmandu und Bhaktapur

Das Besondere dieser Reise

  • Altbewährt und neu aufgelegt: seit 20 Jahren im DIAMIR-Programm

Verlauf Ihrer Reise

1. Tag: Anreise

Flug nach Kathmandu.

2. Tag: Ankunft in Kathmandu 1×A

Ankunft in der Hauptstadt Kathmandu und Transfer ins Hotel im Zentrum der quirligen Großstadt. Am Abend treffen Sie sich zu einem traditionellen Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Besichtigungen in Kathmandu 1×F

Die Besichtigung der wichtigsten religiösen Sehenswürdigkeiten Kathmandus – Pashupatinath, Swayambhunath und Boudhanath – ist für Nepal-Besucher ein Muss. Auch Sie werden beeindruckt sein von den kunstvoll verzierten Tempelanlagen und religiösen Zeremonien. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag: Fahrt nach Pokhara 1×F

Frühe Fahrt auf landschaftlich abwechslungsreicher Strecke nach Pokhara. Unterwegs stoppen Sie in der malerischen Mittelgebirgsstadt Bandipur. Bandipur gilt als eine der schönsten Kleinstädte Nepals vor unvergesslicher Bergkulisse und mit direktem Blick auf den Manaslu. Der Abend steht für eigene Erkundungen am Phewa-See in Pokhara zur Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7-9h).

5. Tag: Pokhara und Beginn der Wanderung nach Pothana (1890 m) 1×(F/M/A)

Am Vormittag besichtigen Sie das Bergsteigermuseum. Danach fahren Sie nach Kande (1770 m), wo Ihre Wandertour beginnt. Am Nachmittag erreichen Sie das Tagesziel Pothana (1890 m) mit schönem Panoramablick. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3h, 170 m↑, 50 m↓).

6. Tag: Pothana (1890 m ) – Landruk (1640 m) 1×(F/M/A)

Der Weg führt nun weiter über das 2100 m hohe Pitam Deurali nach Landruk (1640 m). Unterwegs bieten sich Ihnen die ersten Blicke auf das gewaltige Annapurna-Massiv. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 5h, 310 m↑, 560 m↓).

7. Tag: Landruk (1640 m) – Ghandruk (1940 m) 1×(F/M/A)

Sie steigen zum Modi-Fluss (1364 m) hinab und anschließend wieder hinauf nach Ghandruk (1940 m), eines der schönsten Dörfer Nepals. Genießen Sie den herrlichen Blick auf die Gipfel des Annapurna (8091 m) und Machhapuchare (6997 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3-4h, 575 m↑, 275 m↓).

8. Tag: Ghandruk (1940 m) – Tadapani (2630 m) 1×(F/M/A)

Sie wandern heute über kleine Bäche und einen mystisch anmutenden Rhododendronwald nach Tadapani (2630 m). Hier bestaunen Sie erneut die Annapurna-Südwand, Machhapuchare sowie Gangapurna und Hiunchuli. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 4h, 740 m↑, 50 m↓).

9. Tag: Tadapani (2630 m) – Ghorepani (2860 m) 1×(F/M/A)

Eine herrliche Wanderung führt Sie heute durch dichten Wald und über Gebirgsflüsse an Wasserfällen und Rhododendren vorbei nach Ghorepani (2860 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 5-6h, 700 m↑, 470 m↓).

10. Tag: Poon Hill (3210 m) – Ulleri (ca. 2000 m) 1×(F/M/A)

Sehr zeitiger Aufbruch am Morgen, um auf dem Gipfel des berühmten Aussichtsberges Poon Hill (3210 m) den Sonnenaufgang zu erleben. Nach dem Frühstück wandern Sie meist bergab nach Ulleri (ca. 2000 m). Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 4h, 350 m↑, 1210 m↓).

11. Tag: Ende der Wandertour mit Fahrt nach Pokhara 1×(F/M)

Die letzte Tagesetappe führt Sie über Natursteinstufen und Hängebrücken in das grüne Tikhedhungga und weiter nach Nayapul (1070 m). Anschließend Rückfahrt nach Pokhara am idyllischen Phewa-See. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 4h, 930 m↓, Fahrzeit ca. 1,5h).

12. Tag: Freizeit in Pokhara 1×F

Den heutigen Tag können Sie nach Belieben gestalten. Sehr zu empfehlen ist eine Fahrt mit dem Ruderboot auf dem Phewa-See mit anschließender Besichtigung der Weltfriedenspagode. Oder Sie unternehmen einen Einkaufsbummel entlang der Uferpromenade und lassen die vergangenen Tage in einem der zahlreichen Cafés und Restaurants Revue passieren. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag: Flug nach Kathmandu und Stadtbesichtigung in Bhaktapur 1×(F/A)

Flug zurück nach Kathmandu. Der Panoramaflug (ca. 30 min) führt immer am Himalaya-Hauptkamm entlang, sodass Sie bei guter Sicht beeindruckende Ausblicke auf die Berggiganten genießen.

Im Anschluss fahren Sie in die alte Königsstadt Bhaktapur (UNESCO). Beim Bummel durch die altertümlichen Straßen und Gassen bestaunen Sie die zahlreichen prachtvollen Tempel und Paläste. Neben der herausragenden Baukunst bestimmen Landwirtschaft, Töpferhandwerk und eine traditionelle Musikszene das Bild der Königsstadt.

Rückkehr nach Kathmandu. Am Abend erwartet Sie ein gemeinsames Abschiedsessen und Ihre Reise klingt allmählich aus. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h).

14. Tag: Freizeit in Kathmandu und Abreise 1×F

Je nach Flugplan steht Ihnen ein halber oder ganzer Tag für einen letzten Einkaufsbummel oder weitere Besichtigungen zur freien Verfügung. Anschließend oder spätestens am nächsten Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

15. Tag: Heimreise

Ankunft in Deutschland.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen zu Ihrer Reise

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Kathmandu und zurück mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Reiseliteratur
  • Inlandsflug Pokhara – Kathmandu in Economy Class
  • Englisch sprechender Assistenz-Guide während der Wanderung
  • Träger für max. 15 kg persönliches Gepäck während der Wanderung
  • alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • 6 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 13xF, 7xM, 8xA

Nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 25€)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise & Zusatzinformationen zu Ihrer Reise

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Es müssen mindestens 4 Personen teilnehmen.

Da alle Inlandsflüge in Nepal Sichtflüge sind, kann es bei ungünstigem Wetter zu Flugausfällen kommen. Die Einhaltung des Programms ist von der Durchführbarkeit der Flüge abhängig. Wetterbedingt kann es zu kurzfristigen Änderungen im Reiseprogramm kommen.

Als Ihr Reiseveranstalter sind wir verpflichtet, Ihnen mitzuteilen, dass sämtliche Luftfahrtunternehmen Nepals auf der Liste derjenigen Fluggesellschaften stehen, die keine Betriebserlaubnis für Langstreckenflüge in die EU haben. Wir nutzen für die Langstreckenflüge definitiv keine dieser Fluglinien.

In einigen wenigen Lodges sind keine Einzelzimmer verfügbar.

Besichtigung Pashupatinath: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass hier Leichenverbrennungen stattfinden. Für Nicht-Hindus mag dies abschreckend wirken, für die Hindus gehört das aber zum Alltag. Es ist generell mit starken Luftverunreinigungen zu rechnen. Wir bitten außerdem um Diskretion beim Fotografieren.

Anforderungen

Interesse und Toleranz gegenüber fremden Kulturen und Religionen sowie Gelassenheit gegenüber ungewöhnlichen Straßenverhältnissen. Bitte stellen Sie sich bei den Überlandfahrten auf teils lange Fahrtstrecken im Kleinbus und auf ein erhöhtes Verkehrsaufkommen ein.

Für die Wanderung sind Trittsicherheit, eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht wichtige Voraussetzungen. Die Tageswanderetappen dauern zwischen 3 bis 6 Stunden. Die Route verläuft meist auf breiten Wanderwegen mit zahlreichen Natursteinstufen.

Karte Ihrer Reise

  • Nepal Kathmandu Swayambhunath
  • Nepal Sadhu
  • Nepal Pokhara Flughafen
  • Nepal Poon Hill Sonnenaufgang
  • Nepal Rhododendronblüte
  • Nepal Holifest
  • Nepal Mountain Flight (Panoramaflug)

Nepal – Krönender Abschluss war der Panoramaflug in Richtung Mount Everest

Karolin Schnell | 28.03.2018

Liebe Reisegäste,

meine 16-tägige Reise führte mich nach Nepal, in ein Land von atemberaubender kultureller und natürlicher Schönheit und voller Gegensätze: kunterbunt, pulsierend und lebendig aber auch besinnlich, religiös und bescheiden. Das zutiefst gläubige Land besitzt eine Vielfalt buddhistischer sowie hinduistischer Tempel und Paläste und natürlich die höchsten Berge der Welt.

Die Reise startet mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten in und um Kathmandu. Hierzu zählen die von zahlreichen Gebetsfahnen behangene Buddha-Stupa von Boudhanath, der Affentempel Swayambhunath mit atemberaubenden Blick auf die Stadt und der Hindutempel Pashupatinath, wo knallbunt bemalte Asketen sich tummeln.

Nach dem Kulturprogramm in Kathmandu fuhren wir auf landschaftlich abwechslungsreicher Strecke nach Pokhara mit Stopp in dem malerischen Newar-Dorf Bandipur. Von hier konnte man die Berge schon erspähen. In Pokhara, idyllisch am Phewa-See gelegen, verbrachten wir die Nacht noch im Hotel.

Nach kurzer Anfahrt in die Annapurna-Region startete das Trekking am nächsten Tag und führte in den darauffolgenden Tagen bis zum höchsten Punkt, dem Poon Hill, der auf etwa 3200 Metern liegt. Hier konnten die Frühaufsteher einen grandiosen Sonnenaufgang mit wunderschöner Bergkulisse erleben. Aber auch während der Tour gab es immer wieder spektakuläre Panoramen auf die Annapurna-Südwand, den Hiunchuli, Gangapurna und den heiligen Berg Machhapuchare.

Die Wanderungen führten uns durch abwechslungsreiches Gebiet: teils auf einem Weg mit zahlreichen Natursteinstufen, aber auch mal entlang einer staubigen Piste. Dann tauchten wir wieder in üppig rot blühende tropische Rhododendronwälder ein, in denen weiß blühende Orchideen wuchsen und durch die sich Languren-Affen schwangen. Wir kamen an zahlreichen kleinen Bauernhöfen vorbei, wo die auf Kühen herumturnenden Ziegen uns ein Schmunzeln entlockten – und so gab es an jedem einzelnen Wandertag unvergessliche Natur- und Tiererlebnisse.

Anfang März hatte unsere Reisegruppe auch das Glück das farbenfrohe hinduistische Holi-Fest, auch das Fest der Farben genannt, hautnah mitzuerleben. Den ganzen Tag sah man tanzende und ausgiebig feiernde Nepalesen, welche sich am Abend zum gemeinsamen Festmahl einfanden. Überhaupt war es auch eine Reise durch die kulinarischen Köstlichkeiten des Landes wie dem Gewürztee „Masala“, mit Gemüse gefüllten Teigtaschen „Momos“ und dem Nationalgericht „Dal Bhat“, bestehend aus Reis, Linsensoße mit Mangold und leckerem Gemüsecurry.

Mein persönliches Highlight und krönender Abschluss war der Mountain Flight, ein Rundflug entlang der schneebedeckten Himalaya-Gebirgskette, bei dem der höchste Berg der Welt, der Mount Everest (8848 m), bestaunt werden konnte.

Für Nepal-Neugierige, die Freude an Kultur UND einem leichten Lodgetrekking (Option 1) haben, kann ich diese Reise mehr als empfehlen.

Eure Karolin Schnell, Team Himalaya

  • Boudhanath in Kathmandu
  • Blick auf den Haupttempel in Pashupatinath
  • Ausblick vom Balkon im Hotel Milarepa
  • Nashörner beim Baden
  • Panoramaflug /Mountain Flight entlang des Himalaya
  • Mann vor einem Tempel in Bhaktapur

Nepal – Mit großer Begeisterung und wunderbaren Eindrücken zurückgekommen

Ruth Trachsel | 07.03.2017

16 Tage Kultur- und Trekkingrundreise vom 04.11.-18.11.16

Mit großer Begeisterung und vielen wunderbaren Eindrücken bin ich von der Nepalreise
„Im Herzen des Himalaya“ nach Hause gekommen.
Alles war prima organisiert. Ich fühlte mich in jeder Hinsicht sicher.
Der Reiseleiter Herr Tara Khadka zeigte uns seine Heimat mit viel Liebe und Herzblut.
Die Gespräche mit der Vorortbetreuung Melanie waren sehr informativ, auch hier spürt
man das Herzblut für Nepal.
Ebenfalls die Gespräche mit Pema, der Hotelmanagerin, haben mich sehr beeindruckt.
Ihr Engagement für das Projekt „Rotznäschen“ interessiert mich sehr. Da ich im Vorstand
eines Hilfsprojektes in Kenia bin, war es für mich besonders schön, mit ihr über diverse
Themen zu sprechen.

Alles in allem bin ich sehr begeistert von DIAMIR.
Freundliche Grüße aus der Schweiz, R. Trachsel“

  • NEPKON_20161104_4CFE_Auf-dem-Weg-nach-Landruk.jpg
  • NEPKON_20161104_4CFE_Bandipur.jpg
  • NEPKON_20161104_4CFE_Buddhafigur-am-Fuß-des-Affentempels-in-Kathmandu.jpg
  • NEPKON_20161104_4CFE_Auf-dem-Weg-nach-Namobuddha.jpg
  • NEPKON_20161104_4CFE_Reisterassen-in-Balthali.jpg
  • NEPKON_20161104_4CFE_Sonnenuntergang-in-Ghorepani.jpg
  • NEPKON_20161104_4CFE_Tempelschnitzerei-in-Panthauli.jpg

Nepal – Das war nicht die letzte Reise nach Nepal

Cathrin Frey | 27.12.2016

16 Tage Kultur- und Trekkingrundreise

Ich bin sehr zufrieden mit den Leistungen all derer, welche die Tour zusammengestellt und mich vor Ort beraten haben, insbesondere die Unterstützung der Guides sowohl auf der Tour Balthali als auch im Herzen des Himalaya ging weit über das hinaus, was man erwarten konnte. So zeigten sie uns auch viele Extras. Auch über unsere Träger und Fahrer sowie die beiden Hotels in Kathmandu (View Hotel) und in Pokhara (Milarepa) und deren Personal kann ich mich nur lobend äußern.

Die Lodge in Tadapani war sehr einfach gehalten und da zu dieser Zeit zwei große Gruppen gleichzeitig anwesend waren, gestaltete sich die Nutzung der sanitären Anlagen mal etwas schwieriger. Aber insgesamt waren die Lodges immer sauber und gepflegt und auch das Essen war unterwegs und in den Lodges immer gut bis sehr gut.

Durch die Unterlagen von Diamir und die Informationen des Guides fühlte ich mich immer sehr gut vorbereitet auf jegliche Eventualitäten. Einziges Problem war die Ankunft am Flughafen in Kathmandu. Dort muss man gut aufpassen, der Überrumpelung durch andere „Abholer“ zu entgehen, die einem für viel Geld die Tasche tragen möchten. Falls es aber doch wieder dazu kommt, werde ich mich vorher mit einem Euro Trinkgeld in der Hosentasche rüsten. Das war aber das einzige Negativerlebnis während der gesamten Tour.

Alles in allem kann ich ein sehr positives Fazit ziehen und bin sicher, dass es nicht die letzte Reise mit Diamir und nach Nepal war.“

  • Bhaktapur

Nepal – Eine bewegende erlebnisreiche Reise

Ludwig Diemer | 08.12.2016

11 Tage Kulturrundreise vom 26.10.-10.11.2016

Wir möchten uns bedanken für die wirklich erlebnisreiche Nepalreise. Unser Reiseleiter Sushil Kumar Kshatri war an Freundlichkeit, Wissen und Einsatzbereitschaft nicht zu übertreffen. Er hatte für alles eine Antwort und eine Lösung und stellte sich immer auf die Bedürfnisse der (kleinen) Gruppe ein.

Obwohl ich schon einige Male in Nepal war, habe ich wieder neues gesehen und erlebt. Dazu gehört die Neujahrsfeier in einer Newar-Familie, die sich spontan ergeben hat.

Sehr positiv zu vermerken ist auch die Betreuung im Hotel Parkside im Chitwan-Nationalpark. Die Zimmer waren geräumig und sauber, das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Das Essen gut und ohne Bedenken zu genießen. Unser Nationalpark-Guide war belesen und hat immer für uns die beste Route ausgesucht und versucht die schönsten Naturerlebisse zu vermitteln. Der Transport von und nach Kathmandu ist, trotz der unglaublich schlechten Straßenverhältnisse, sicher und zuverlässig in einem sehr guten Kfz erfolgt.

Nicht zuletzt sind auch Ihre umfangreichen, informativen und vor allen Dingen brauchbaren Reiseunterlagen samt Buch und Karte sehr positiv zu erwähnen.

Für uns war es eine wunderschöne Reise, die vor allen Dingen meine Frau tief bewegt hat.

Da freue ich mich schon auf die auch bei Ihnen gebuchte Äthiopien-Reise.

Macht weiter so, dann werden wir sicher Stammkunden!

Ludwig Diemer

  • Boudhanath Stupa in Kathmandu
  • Weg nach Nagarkot
  • Zimmer vom Kathmandu View Hotel
  • Blick von der Dachterrasse vom Kathmandu View Hotel
  • Phewa-See in Pokhara

Nepal – Betreuung war einsame Spitze

Heike Scheffel | 08.11.2013

15 Tage Kultur- und Trekkingreise vom 11.10.-25.10.2013

Guten Tag!

Ich melde mich von dieser wunderschönen Reise zurück und sende Ihnen im Anhang ein paar Bilder. Leider hat es das Wetter nicht ganz so gut mit uns gemeint, aber wir waren eine wunderbare Gruppe und die Betreuung durch Sophie, die Aufnahme im View Hotel in Kathmandu und besonders unser Sherpa waren einsame Spitze!

Einen besseren Botschafter für Nepal , als Tshering L. Sherpa können Sie kaum finden! Als ausgebildeter Gastronom hat er uns nicht nur die Liebe zu seiner Heimat sondern auch zur Gastronomie vermittelt und uns natürlich in herrliche Lodge zu den Mahlzeiten geführt.

Vielleicht gelingt es Ihnen ja, diesen Mann zu den Globetrottertagen nach Dresden zu holen…

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
und einem herzlichen Dankeschön an das Team von DIAMIR!

Heike Scheffel

  • Blick auf Kathmandu und die Tempelanlage Swayambhunath
  • Sonnenaufgang auf der Terrasse des Milarepa Hotels in Pokhara
  • Tempel in Lumbini
  • Lodge zwischen Nayapul und Ghandruk
  • Bhairavnath-Tempel in Bhaktapur
  • Goldenes Tor am Königspalast in Bhaktapur

Nepal – Alles in allem eine sehr gelungene Reise!!!!

Daniela Schmitz | 01.03.2013

Nepal – Im Herzen des Himalaya vom 01.02.-16.02.13

Guten Tag Frau Wiegand,

leider ist die Nepalreise schon zu Ende. Viel zu schnell ist die wunderbare Zeit vergangen. Es waren zwei fantastische Wochen! Das Land ist beeindruckend, auch wenn ich doch recht oft gefroren habe, kann ich sagen, dass ich überaus begeistert bin.

Einen ganz großen Beitrag zum Erfolg der Reise hat Khadga geleistet. Er hat wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Alles war bestens organisiert, er hat sich um alles gekümmert und ich hatte stets den Eindruck, dass er alles im Griff hat. Dabei hatte er eine große Portion sehr angenehmen Humor, die mich wirklich oft und herzlich zum Lachen gebracht hat.

Zudem hat er aber auch alle Fragen beantworten können und wusste auch mit Situationen sehr gut umzugehen, die ein wenig Geduld erforderten.

Ich bin ihm zu ganz besonderem Dank verpflichtet. Mir ist während der Reise mein Handy -wie auch immer – abhanden gekommen. Er hat sich wirklich super engagiert darum gekümmert, dass ich den notwendigen Polizeireport machen konnte und ich war so froh, ihn bei dem ganzen Prozedere an meiner Seite zu wissen. Allein wär ich wahrscheinlich verzweifelt. Da kann man Diamir nur gratulieren, so einen Reiseleiter vor Ort zu haben. Trotz der relativ großen Gruppengröße hat es Khadgar immer wieder gut verstanden, wenn nötig auf jeden einzelnen Reisenden v.a. wenn es mal nicht so gut lief, einzugehen, ohne die anderen zu vernachlässigen.

Mit guten Gespür hat er die Mannschaft zusammengestellt und in dem Sinne richte ich auch ein riesengroßes Dankeschön an die Träger und die begleitenden Führer. Eine prima Truppe – hilfsbereit, aufgestellt, engagiert, freundlich, zuvorkommend.

Alles in allem eine sehr gelungene Reise!!!! Ich wäre allerdings gern noch ein oder zwei Tage in der Natur geblieben und hätte auf die Dorfbesichtigungen am Ende verzichtet. Aber das ist mein persönliches Empfinden.

Das Kathmandu View Hotel ist ebenfalls lobende Worte wert. Ein Hotel fast wie ein Zuhause. Wir wurden wie Freunde empfangen und behandelt. Ein großartiges Gefühl in der Fremde!

Nach dieser überaus positiven ersten DIAMIR-Erfahrung freue ich mich bereits jetzt schon auf meine Reise nach Ghana. Wenn das genauso positiv wird, dann ist mein Reise-Jahr gerettet :-)

Ganz herzlichen Dank an das Team vor Ort in Nepal, aber auch an die Mitarbeitenden in Dresden, die ja auch tagtäglich dazu beitragen, dass die Reisen zu wunderschönen Erfahrungen werden!!!!!!

Ein herzliches, warmes und dankbares Namaste und Danja Baat aus Luzern!

Daniela

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und unseren Datenschutzbestimmungen zu. » Weitere Infos Einstellung Ok

Datenschutzeinstellungen