Namibia aktiv

Namibia

Namibia intensiv: Wanderreise abseits gängiger Touristenwege inklusive Sossusvlei und Etosha NP

4.5 /5
Neu
TOP-RATED
Unser Topangebot

2790 EUR

  • 6-12 Teilnehmer
  • 13 Tage
  • Schwierigkeit:
  • Veranstallter:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an:
+49 341-48736670
Oder Schreiben Sie uns eine Nachricht:
Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Termine & Preise

Bitte wählen Sie Ihre Wunschreise aus

vonbisPreis p.P.weitere Informationen
B 03.04.2023 15.04.20232790 EUR D
Buchen
B 29.05.2023 10.06.20232790 EUR D
Buchen
B 31.07.2023 12.08.20232990 EUR D
Buchen
B 11.09.2023 23.09.20233790 EUR D
Buchen
B 02.10.2023 14.10.20232990 EUR D
Buchen

Informationen zu Ihrer Reise

Kopjes, Bushveld, Sanddünen und Riviere … Spüren Sie Namibia unter Ihren Füßen! Die Route ist klassisch, das Erlebnis außergewöhnlich. Von den Naukluft-Bergen und roten Dünen der Namib über die Felsmalereien im Erongo-Gebirge bis zu den beeindruckenden Tierherden im Etosha-Nationalpark führt diese einmalige Reise. Immer wieder unternehmen Sie kürzere und längere Wanderungen und erleben hautnah die Naturvielfalt Namibias.

Wanderungen in der Namib und in den Naukluft-Bergen

Der Höhepunkt und fulminanter Schlusspunkt der Reise sind die Wanderungen durch die Naukluft-Berge. Die beiden Tagestouren sind fordernd, aber aufgrund der wilden Schönheit der Region äußerst reizvoll.
Während dieser Reise spüren Sie Namibia mit all Ihren Sinnen: die Seele baumelt, die Augen verlieren sich in der traumhaften Weite, die Ohren genießen die Stille und die Füße tasten sich entlang kleiner Pfade, durch das Dünenmeer und auch mal querfeldein. Die Ausflüge bringen Ihnen die einmalige Natur näher und Sie lernen die Einheimischen der verschiedenen Regionen kennen.

Urlaubsfeeling in Namibia

Die Unterkünfte liegen in malerischen Gegenden und beeindrucken mit liebevoll ausgestatteten Zimmern sowie herzlichen Gastgebern. Zwei Nächte verbringen Sie in der Abgeschiedenheit der Erongo-Berge. Freuen Sie sich, inmitten der Schönheit des Gebirges zu entspannen und am Lagerfeuer den Geräuschen des Abends zu lauschen. So fühlt sich Namibia an!

Höhepunkte

  • Geschichte erwandern – zu Besuch am Waterberg
  • Artenreiche Wildtierpopulation im Etosha-Nationalpark
  • An drei Tagen die Magie der Naukluft-Berge spüren
  • Per pedes durch das Sandmeer im Sossusvlei (UNESCO)
  • Dem Himmel nah: Sternenbeobachtung in Namibia

Das Besondere dieser Reise

  • Schlafen unterm Sternenzelt am Brandberg
  • Typisch afrikanisches Braai – Gaumenschmaus unterm Sternenzelt

Verlauf Ihrer Reise

1. Tag: Ankunft in Windhoek

Juckt es schon in Ihren Füßen? Haben Sie schon eine unbändige Vorfreude auf Ihren Urlaub? Wir schaffen sofort Abhilfe, denn nach Ihrem Nachtflug wartet bereits Ihr Reiseleiter, um Ihnen sein Namibia intensiv und aktiv zu präsentieren. Die Kapitale Windhoek darf natürlich als erster Eindruck nicht fehlen und so geht es zu einer orientierenden Rundfahrt bei der Sie die Alte Feste, die Christuskirche, den Tintenpalast sowie den historischen Bahnhof sehen. Im Stadtteil Katutura geht dann etwas bunter zu, denn Sie erhalten Einblicke in das Leben in den Townships. Beim gemeinsamen Abendessen in Joe´s Beerhouse (optional) lassen Sie den ersten Tag bei einem zünftigen Windhoek Lager ausklingen. Übernachtung im Elegant Guesthouse. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km).

2. Tag: Windhoek – Waterberg 1×(F/A)

Der leckere Geruch von frischem Speck, einem Omelett und einem guten Kaffee weckt Ihre Lebensgeister. Und schon geht die Fahrt gen Norden zum Waterberg. Wer am Nachmittag möchte, kann gern eine der vielen Wanderungen unternehmen. Folgen Sie dem Pfad der Geschichte zu den Stätten der Schlacht am Waterberg und eines Flüchtlingslagers – Ereignisse, die die Beziehungen Namibias und Deutschlands bis heute berühren. Schautafeln skizzieren und erklären Entwicklungen der gemeinsamen Geschichte von Herero und Deutschen. Sicher ist es interessant, die Meinung eines Einheimischen zum Thema zu hören. (Gehzeit ca. 2h, 40 m↑↓) Am Nachmittag bleibt Zeit, den Pool der Lodge zu genießen. Übernachtung in der Waterberg Valley Lodge. (Fahrzeit ca. 3h, 290 km).

3. Tag: Waterberg – Etosha-Nationalpark 1×(F/A)

Wer so viel über den Waterberg hört, der will ihn mit Sicherheit erklimmen. Also Wanderstiefel an und auf geht es zum Hochplateau auf knapp 1900 m Höhe. Der Biologie-Unterricht kommt während der fordernden Wanderung nicht zu kurz, denn Sie erfahren Interessantes über die Natur im Park und über verschiedenste Bewohner aus der Tierwelt Namibias. Es lohnt ein toller Blick ins Tal oder über die weiten Ebenen der Kalahari. (Gehzeit ca. 2-3h, 150 m↑↓) Anschließend schnuppern Sie am Waterberg geschichtsträchtige Luft und besuchen den alten Friedhof der Schutztruppe. Auf der Fahrt gen Etosha-Nationalpark lassen Sie die weite Landschaft an sich vorüberziehen. I-Tüpfelchen des heutigen Tages ist die Pirschfahrt im Nationalpark. Mit etwas Glück begrüßen Sie schon Hyänen und Schakale. Übernachtung im Etosha Safari Camp.(Fahrzeit ca. 3h, 270 km).

4. Tag: Etosha-Nationalpark: Pirschfahrten 1×(F/A)

Nur ein Reißverschluss trennt Sie von den Tieren Afrikas – also nichts wie los. Früh aufstehen lohnt sich, denn der Etosha-Nationalpark liegt Ihnen heute zu Füßen. Freuen Sie sich auf den „großen, weiten Ort des trockenen Wassers\" und auf eines der größten Schutzgebiete weltweit. Unterwegs beobachten Sie Giraffen, Kudus, Zebras, Oryx-Antilopen, Schwarznasen-Impalas, Gnus, Springböcke, Strauße und mit etwas Glück Elefanten und Löwen an den verschiedenen Wasserlöchern. Sie unternehmen eine ganztägige Safari in Ihrem Reisefahrzeug. Wer sich den Fahrtwind um die Ohren brausen lassen möchte, dem sind eine Halbtages- oder eine Ganztagespirschfahrt im offenen Allradfahrzeug empfohlen (optional). Unverfälschte Blicke auf Nashörner, Leoparden und Geparden sind somit möglich. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag: Etosha-Nationalpark – Brandberg-Region 1×(F/A)

Nach einem stärkenden Frühstück genießen Sie den Blick auf die weite Ebene vor Ihnen. Danach geht es via Outjo direkt in die Fransfonteinberge im Damaraland. Was ist schon der Grand Canyon im Gegensatz zum spektakulären Ugab-Tal mit seinen skurril geformten Felsen? Schlappe 15 Millionen Jahre steht die Vingerklip schon hier und wartet mit ihren 35 Metern und einem Umfang von 44 Metern auf Besucher. Sie statten ihr natürlich einen aktiven Besuch ab. (Gehzeit ca. 2h) In der Gegend des Brandbergs wartet dann schon wieder ein Abenteuer auf Sie. Lust auf unverfälschte Natur, auf Draußen-sein und Lagerfeuerromantik? Sleepout heißt das Zauberwort und bedeutet nichts weniger als eine selige Nacht im Safari-Zelt mit kuschelweicher Decke, Kissen und Tierstimmen-Radio. Selbstverständlich sind die Zelte bereits von den Gastgebern des Uis Gästehauses vorbereitet, Sie erwartet also das Rundum-Sorglos-Paket. Am Abend wird das Feuer entfacht, es gibt ein zünftiges Bier zum Grill-Buffet und die Milchstraße noch obendrauf. Wer kann sich dieser Magie schon entziehen? Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 2,5h, 220 km).

6. Tag: Brandberg-Region – Erongo-Gebirge 1×(F/M/A)

Wenn die Welt langsam erwacht, sind Sie schon unterwegs zum Brandbergmassiv. Dieses beherbergt nicht nur den höchsten Berg Namibias, den Königsstein, sondern auch rund 50.000 Felsmalereien. Einer echten Lady, nämlich der berühmten Felszeichnung der Brandberg White Lady, statten Sie einen Besuch ab. Eine ca. 2-stündigen Wanderung mit einem lokalen Führer durch die Tsisab-Schlucht führt Sie zu diesem wunderschönen Felsgemälde. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das kleine Städtchen Uis und werden wie Freunde willkommen geheißen. Kerstin und Anton vom Uis Gästehaus reichen Ihnen ein leichtes Mittagessen, bevor Ihre Reise zur schönen Ai Aiba Lodge weitergeht. Imposante Felskugelformationen bilden die Kulisse für die spektakuläre Lodge. Lassen Sie die Landschaft des Erongo-Gebirges auf sich wirken, denn die Verbindung zwischen Luxus und Natur ist einmalig. Wer am Abend möchte, kann auf eigene Faust eine abendliche Wanderung unternehmen. Übernachtung in der Ai Aiba Rockpainting Lodge. (Fahrzeit ca. 5h, 400 km).

7. Tag: Ai Aiba: Wanderung zu den San 1×(F/A)

Wenn die kühle Morgenluft die Haut streichelt und die Sonne die Umgebung langsam erhellt, ist es Zeit für den Beginn Ihrer heutigen Wanderung. Nach einem zeitigen Frühstück gehen Sie mit Ihrem Reiseleiter auf Erkundungstour bei der Sie mit etwas Glück auch Steinböcke, Kudus, Oryx`, Giraffen und zahlreiche Vogelarten z.B. Adler sehen können. Einen Teil der über zweihundert Felsenmalereien schauen Sie sich genauer an. Ziel der Wanderung ist zweifelsohne das San-Dorf unweit der Lodge. Wie zuhause im Buschmannland zeigen die San ihre uralte Kultur. Sie erfahren mehr über das ursprüngliche Leben und den Spagat zwischen Brauchtum und Moderne. Man hat es sich zum Ziel gesetzt, die jahrhundertealte Tradition der San zu bewahren und deren Volk in der heutigen Zeit zu unterstützen. Sie erhalten ausführliche Erklärungen und tiefe Einblicke in die Kultur der San, aber auch in die aktuellen Sorgen der Volksgruppe. Mit neuen Eindrücken geht es per pedes zurück zur Lodge. Am Nachmittag wartet das kühle Nass des Pools. Wenn die Sonne langsam untergeht können Sie sich ein Fernglas schnappen und das rege Treiben am Wasserloch beobachten. Wetten, Sie können sich gar nicht davon lösen? Der abendliche Drink zum Sonnenuntergang ist es jedoch wert, denn die Magie eines Sundowners ist unbeschreiblich. Leckerer Grillgeruch steigt Ihnen danach in die Nase. Ihr Reiseleiter überrascht Sie heute mit einem typischen Braai – Gegrilltes mit vielseitigen Beilagen. Der Abend klingt am Lagerfeuer mit den Stimmen der Nacht aus. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h).

8. Tag: Erongo-Gebirge – Swakopmund 1×F

Auch heute können Sie Ihre Wanderschuhe schnüren, denn nach einem reichhalten Frühstück am Morgen beginnt Ihre nächste Erkundung zu Fuß. Schildkröte und U-Boot – was lustig klingt, sind die Namen der unzähligen Gesteinsformationen. Sie durchstreifen das Gebiet rund um die Lodge, der Fokus liegt jedoch heute auf der Tier- und Pflanzenwelt. (Gehzeit ca. 2-3h). Im Anschluss heißt es Wander-Schuhe aus und entspannen. Sie lassen die Landschaft an sich vorbeiziehen, denn es geht in schneller Fahrt nach Swakopmund. Bei einem Stadtbummel entdecken Sie zahlreiche Kolonialbauten, die nach wie vor das Stadtbild des auch bei Einheimischen sehr beliebten Seebads prägen. Wer möchte, geht am Nachmittag in die Luft, denn eine Flugsafari garantiert spektakuläre Bilder (optional).
Wenn Ihnen bei Seezunge und Kalamaris das Wasser im Munde zusammenlauft, reservieren wir Ihnen gern am Abend einen Tisch im Geheimtipp von Swakopmund (optional). Lassen Sie sich überraschen! Übernachtung im Swakopmund Guesthouse. (Fahrzeit ca. 3h, 220 km).

9. Tag: Swakopmund – Namib-Wüste 1×(F/A)

Vom zweitgrößten Ozean der Welt, dem Atlantik, geht es durch die älteste Wüste der Welt, der Namib. Unterwegs unternehmen Sie einen Abstecher nach Walvis Bay, dem einzigen Tiefseehafen der Küste. Halten Sie Ausschau nach Flamingos und Pelikanen, die sich von den Fischen aus dem rauen Meer ernähren. Auf Ihrer Fahrt durch den Kuiseb-Canyon lohnt ein Blick in das Buch „Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste“, welches genau hier spielte. In der Namib lassen die traumhaften Landschaften erahnen, was in den nächsten Tagen auf Sie wartet. In Solitaire, wo es die skurrilste Tankstelle Namibias gibt, unternehmen Sie eine kleine Erfrischungspause und können den berühmten Apfelkuchen probieren. Im Anschluss reisen Sie weiter südlich. Wie wäre es am Abend mit einem optionalen Sundowner? Mit einem Gin Tonic in der Hand bestaunen Sie den fulminanten Sonnenuntergang. Im schönsten Antlitz der Namib ist dieser besonders eindrucksvoll – Fotografen finden hier geradezu paradiesische Lichtverhältnisse und Fotomotive. Es erwartet Sie Afrika-Feeling pur. Übernachtung in der Elegant Desert Lodge. (Fahrzeit ca. 4,5h, 400 km).

10. Tag: Sesriem – Sossusvlei – Naukluft-Berge 1×(F/A)

Schon vor Sonnenaufgang klingelt heute der Wecker – doch Träumen dürfen Sie noch ein bisschen. Die Fahrt zum Sossusvlei ähnelt nämlich einer faszinierenden Traumlandschaft. Da die Sonne im Morgenrot noch recht tief steht, schimmern die hohen Sanddünen auf der einen Seite golden, gelb und rötlich, sind aber auf der anderen Seite dunkel und schattig. Bei „Big Daddy“ angekommen, lohnt es sich dann munter zu werden, denn mit ca. 300 m ist sie eine der höchsten Sanddünen der Welt. Sie wandern danach zum Sossusvlei und Deadvlei. Bevor Sie den Park verlassen, besichtigen Sie den Sesriem-Canyon und unternehmen eine kurze Wanderung durch die enge, schattige Schlucht. (Gehzeit ca. 3-4h, 400 m↑↓)
Nach einem Mittagsstopp (optional) geht die Fahrt direkt in die Naukluft-Berge zu Ihrer namibischen Farm. Ihre Unterkunft ist eine der ältesten des Landes und ein Paradies für Wanderer und Pferdeliebhaber. Familie Sauber erwartet Sie schon mit typisch namibischer Gastfreundschaft, ein bisschen robust, aber mit viel Herz. Übernachtung auf der Büllsport Gästefarm. (Fahrzeit ca. 4h, 250 km).

11. Tag: Naukluft-Berge: Köcherbaum Trail 1×(F/A)

Am frühen Morgen heißt es abermals Wanderschuhe an, denn es geht es auf einem gut markierten Wanderweg zur Köcherbaumschlucht. Nach einem stärkenden Frühstück werden Sie zunächst im offenen Allradfahrzeug zum Startpunkt der Wanderung gebracht. Sie überwinden dabei ca. 500 Höhenmeter und haben neben des großartigen Landschaftsausblickes auch noch tierische Begegnungen. Neben Kudus, Springböcken, Oryx-Antilopen, Klippspringern, Löffelhunden und zahlreichen anderen Tieren ist hier auch das einzigartige Hartmann-Bergzebra beheimatet. Nun begeben Sie sich auf den ca. 3-stündigen Abstieg durch die Köcherbaumschlucht mit ihrem Reiseleiter. Ein kleiner Imbiss kann im Schatten eingenommen werden. Der Weg führt auch an einem natürlichen Pool entlang, an dem Sie sich erfrischen können. Nach einer guten Regensaison hält dieser fast das ganze Jahr lang Wasser und ist ein hervorragender Ort zur Beobachtung von Vögeln und Pavianen. Mit etwas Glück entdecken Sie auch Zebras. Am späten Nachmittag kehren Sie mit vielen neuen Eindrücken im (Wander-)Gepäck zur Gästefarm zurück. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 500 m↓, Zeit des Ausflugs ca. 4h)

12. Tag: Naukluft-Berge: Waterkloof Trail oder Bogenfels Trail 1×(F/A)

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. In Ihrem Falle die spektakuläre Wanderung entlang des Waterkloof Trail in den Naukluft-Bergen. 17 km geballte Wanderfreuden entlang steiler Pfade, durch Schluchten und auf schroffe Berge. Zunächst geht es zu einem natürlichen Pool mit glasklarem Wasser – halten Sie die Badehose bereit. Im Anschluss geht es bergauf- bergab entlang schmaler Pfade, die Trittsicherheit verlangen. Vom Gipfel bieten sich tolle Ausblicke auf die umliegende Landschaft und mit etwas Glück kreuzen Dassies, Klippspringer und Bergzebras Ihren Weg. Gelegentlich warten Wasserstellen und natürliche Pools mit einer Abkühlung. Falls Ihre Reisegruppe den Tag entspannter gestalten mag, empfiehlt sich die Bogenfels-Tour. Ca. 1,5 Stunden wandern Sie und unternehmen zusätzlich eine Fahrt mit dem Allradfahrzeug der Lodge.
Falls Interesse besteht, erwartet Sie heute noch ein Ohrenschmaus. Die Grundschule Nabasib erfreut Sie mit Gesängen des Schulchors und einer Tanzaufführung (nicht in den Schulferien). Sie erhalten Einblicke in den Schulalltag und in die Kultur der Menschen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 17 km oder ca. 1,5h, 4 km).

13. Tag: Naukluft-Berge – Windhoek 1×F

Der Vormittag steht Ihnen in der Lodge zur Verfügung. Wie wäre es noch einmal mit einem Sprung ins kühle Nass des Pools? Am späten Vormittag reisen Sie zurück nach Windhoek, wo Ihr Flug am Abend startet.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen zu Ihrer Reise

Enthaltene Leistungen

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • alle Fahrten im klimatisierten Allradfahrzeug
  • Flughafentransfers entsprechend des Reisetermins
  • eine ganztägige Pirschfahrt im Etosha-Nationalpark
  • eine halbtägige Pirschfahrt im Etosha-Nationalpark
  • alle Eintritte laut Programm
  • 5 Ü: Lodge im DZ
  • 4 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten
  • Mahlzeiten: 12×F, 1×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

  • ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • An- und Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise & Zusatzinformationen zu Ihrer Reise

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die im Reiseverlauf benannten Unterkünfte werden vorrangig genutzt. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese einen ähnlichen Standard auf. Fast alle Unterkünfte verfügen über einen Swimmingpool.

Das optionale Mittagessen wird als Lunchpaket angeboten oder in der Lodge eingenommen (ab 10 € pro Mahlzeit).

Gäste, die mit Ethiopian Airlines fliegen möchten, benötigen eine Nachübernachtung.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Für diese Reise ist eine normale bis gute Kondition für Wanderungen mit einer Gehzeit bis 6 Stunden erforderlich. Geeignet ist diese Reise auch gut für Einsteiger mit guter Kondition. Bitte bringen Sie Flexibilität und Teamgeist sowie Toleranz und Interesse für andere Kulturen mit.

Karte Ihrer Reise