window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-120511641-20');
Termine2019-08-26T12:19:05+01:00

Winter auf Helgoland – Kegelrobbennachwuchs im Fokus

Deutschland | Helgoland

Ruhige Wintertage bei frisch geborenen Robbenbabies – Fotoreise mit Olympus-Visionary Melanie Derks

4.9 /5
Neu
TOP-RATED
Unser Topangebot

740 EUR

  • 5-12 Teilnehmer
  • 4 Tage
  • Schwierigkeit:
  • Veranstallter:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an:
+49 341-48736670
Oder Schreiben Sie uns eine Nachricht:
Vielen Dank für Ihre Nachricht!

Termine & Preise

Bitte wählen Sie Ihre Wunschreise aus

vonbisPreis p.P.weitere Informationen
B 07.01.2021 10.01.2021740 EUR D
Buchen

Informationen zu Ihrer Reise

In den Frühlings- und Sommermonaten ist Helgoland bekannt für farbenfrohe Häuser und Tausende Seevögel an den Felsklippen. Im Winter haben Sie auf Helgolands Nachbarinsel Düne die besondere Chance, frisch geborene Kegelrobbenbabys aus nächster Nähe zu fotografieren.

In der Kindestube

Die Kegelrobbe, neben dem Seehund die zweite in Deutschland vorkommende Robbenart, belagert die Strände von Düne ab Dezember um hier ihre Jungen zu gebären. Eine absolute Besonderheit – waren die Robben Anfang des 20.Jahrhunderts im Wattenmeer doch praktisch ausgestorben!

Für Fotografen ein Muss

Da die Robben seit mehr als 40 Jahren nicht mehr gejagt werden, zeigen sie keine Scheu vor Menschen und können daher aus großer Nähe beobachtet und fotografiert werden, wobei natürlich stets der aus Naturschutzgründen notwendige Sicherheitsabstand von 30 m eingehalten werden sollte. Fotografieren Sie unter Anleitung und Unterstützung von Olympus-Visionary Melanie Derks, die Helgoland und Düne durch zahlreiche Fotoreisen sehr gut kennt. Lassen Sie sich von den umfangreichen Möglichkeiten für Tierbeobachtungen überraschen, lassen Sie sich ein auf das Spiel mit Licht und Wetter sowie das Experimentieren mit unterschiedlichen Verschlusszeiten! Durch die Unterstützung von Olympus kann eine bestimmte Auswahl von Leihequipment passend zur Reise für die Gruppe zur Verfügung gestellt werden. Probieren Sie das aktuelle Produktportfolio mit Kameras und Objektiven nach Herzenslust aus.

Kleine Insel – große Tierwelt

Auch Helgoland selbst bildet ein kleines Paradies für Naturfotografen: von den farbenfrohen Hummerbuden der ehemaligen Nordseefischer bis zum markanten Felsen Lange Anna haben Sie jede Menge Möglichkeiten sich fotografisch auszutoben.

Höhepunkte

  • Intensive Tierfotografie auf Deutschlands einziger Hochseeinsel
  • Kegelrobbennachwuchs und mit etwas Glück eine Kegelrobbengeburt beobachten
  • Olympus-Leihausrüstung für alle Teilnehmer

Das Besondere dieser Reise

  • Fotoreiseleitung durch Olympus Visionary Melanie Derks
  • Robbenbabys auf Düne beobachten und fotografieren

Verlauf Ihrer Reise

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach Helgoland. Treffpunkt im Hotel gegen 15 Uhr (je nach Fähr-Fahrplan). Am Spätnachmittag erste Foto-Streifzüge. Übernachtung im Hotel.

2.-3. Tag: Fotografie intensiv 2×F

Das Programm wird nach Wetter-, Licht- und Windverhältnissen flexibel gestaltet, der Fokus liegt aber auf den Kegelrobben von Düne. Wenn es das Wetter zulässt, nehmen Sie die erste Fähre nach Düne und verbringen den ganzen Tag nahe der Kolonie, mit der letzten Fähre geht es zurück nach Helgoland. Sollte das Wetter mehrere Fahrten nicht zulassen oder auch zu den fotografisch weniger attraktiven Tageszeiten setzen Sie sich mit dem Fotoreiseleiter zusammen und sprechen über technische Aspekte der Fotografie oder Fragen der Bildgestaltung (je nach Interesse der Teilnehmer). Darüber hinaus reflektieren Sie bei Bildbesprechungen die eigenen fotografischen Ergebnisse. 2 Übernachtungen im Hotel.

4. Tag: Fotografie und Abreise 1×F

Der Vormittag steht noch einmal für fotografische Aktivitäten zur Verfügung. Am frühen Nachmittag Verabschiedung und individuelle Abreise.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen zu Ihrer Reise

Enthaltene Leistungen

  • Fotoreiseleitung durch Melanie Derks (Olympus Visionary)
  • 2 Fährüberfahrten nach Düne (jeweils Hin- und Rückfahrt)
  • Umfangreiches Leih-Equipment von Olympus
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 3×F

Nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Zusätzliche Fährkosten zur Nachbarinsel Düne
  • Kurtaxe (circa 2,75 € pro Nacht)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise & Zusatzinformationen zu Ihrer Reise

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 5, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten auf Helgoland ist die Gruppe in zwei unterschiedlichen Hotels untergebracht. Die Häuser liegen circa 800 m voneinander entfernt.

Leihequipment

Als besonderes Plus werden den Reiseteilnehmern Leihgeräte von Olympus zur Verfügung gestellt: u.a. aktuelle OM-D Kameras und PRO Objektive (Festbrennweiten und Teleobjektive). Das Leihequipment wird vom Fotoreiseleiter für jede Reise neu zusammengestellt – so ist sichergestellt, dass immer aktuelle Geräte und zum Charakter der Reise passende Objektive vorhanden sind. Alle Leihgeräte werden vom Reiseleiter mitgebracht und können vor Ort ausgiebig getestet werden. Wenn Sie eine konkrete Kamera oder bestimmte Objektive testen möchten, geben Sie uns gern Bescheid und wir fragen für Sie bei Olympus an, ob das Equipment verfügbar ist.

Anforderungen

Die Reise ist für alle geeignet, die Grundkenntnisse der Fotografie mitbringen sowie den Wunsch haben, sich technisch und gestalterisch weiterzuentwickeln. Die Winter-Bedingungen in der Nordsee erfordern Flexibilität und Kompromissbereitschaft, alle Tagesprogramm sind abhängig von Wetter- und Windbedingungen, Fährfahrten können verschoben werden oder wetterbedingt ausfallen.

Zusatzinformationen

Generell ist das Preisniveau auf Helgoland für alle touristischen Dienstleistungen sehr hoch. Beachten Sie bitte die Gepäckbestimmungen der Fährgesellschaften (pro Person ist 1 Hauptgepäckstück mit maximal 20 kg möglich), sollten Sie Übergepäck haben, wird dafür ein Zuschlag fällig.

Fotoreise

Die Teilnehmer fotografieren teils unter Anleitung des Fotoreiseleiters, teils selbständig. Im Verlauf der Reise wird es außerdem Bildbesprechungen geben, bei denen ausgewählte Fotos der Teilnehmer analysiert und diskutiert werden. Um die entstandenen Bilder zu sichten ist es empfehlenswert (keine Bedingung), einen eigenen Laptop dabei zu haben. Darüber hinaus sollten Sie über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit verfügen. Gleiches gilt für Akkus.

Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Streifzüge bleibt und sich die Gäste auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, sollte sich jeder Teilnehmer bereits vor der Reise mit seiner eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen. Es besteht die Möglichkeit im Lauf der Fotoreise Leihequipment von Olympus auszuprobieren (begrenzt).

Karte Ihrer Reise

  • Große Augen, kleine Robbe
  • Kegelrobbennachwuchs am Strand
  • Jungtier im Sonnenschein
  • Nachtaufnahme auf Helgoland
  • Im Winter ist Paarungszeit
  • Kegelrobbe am Strand
  • Sonnenuntergangsstimmung
  • Kegelrobbe am Strand

Winter auf Helgoland

Ruth Vey-Herdalot | 17.01.2020

Vielen lieben Dank für die tolle Reise!

In 2,5 Tagen haben wir die Zeit gut und umfassend genutzt, um das winterliche Helgoland zu entdecken und vor allem die Kegelrobben auf Düne zu fotografieren. Der Mindestabstand von 30 m konnte teilweise kaum eingehalten werden, lagen die Tiere teilweise an den unmöglichsten Stellen oder unerwartet hinter eine Biegung.

Melanie Derks zeichnet sich durch sehr gutes Fachwissen zum Thema Fotografie und Olympus-Equipment aus. Sie vermittelt sehr strukturiert und sehr gut verständlich ihr Fachwissen, man merkt ihr die Leidenschaft für Fotografie an. Sie ist sehr dezidiert auf die einzelnen Teilnehmer und deren Fragestellungen und Wünsche eingegangen. Sehr gut haben mir auch die Bildbesprechungen gefallen, Melanie hat nicht nur Anregungen zu unseren Bildern gegeben, sondern auch eigene wenige Fotos gezeigt und uns um Feedback gebeten, eine sehr gute Übung. Es grüßt aufs herzlichste der „fortgeschrittene Anfänger“ ;-)

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung und unseren Datenschutzbestimmungen zu. » Weitere Infos Einstellung Ok

Datenschutzeinstellungen